Hyaluronsäure der Volumenbooster für
Ihre Haut

Wichtigstes auf einen Blick

Ergebnis sofort sichtbar

 

Schmerzarme Behandlung

Zur Glättung von Falten geeignet

Für mehr Volumen

Keine Ausfallzeiten

Kann mit Botox® kombiniert werden

Hyaluronsäure der Volumenbooster
für glatte und straffe Haut

Der Füller für straffe und glatte Haut

Mit Hyaluronsäure können tiefe mimische Falten unterspritzt werden. Anders als bei Botox® wird keine Entspannung der Muskulatur hervorgerufen, sondern ein Depot unter den eingefallenen Bereichen gebildet. Der dadurch erzielte Volumen-Effekt glättet die Haut und verleiht ihr ein junges, straffes und strahlendes Erscheinungsbild.

 

Anwendungsbereiche für Hyaluronsäure:
 

  • Stirnaufbau

  • Zornesfalten

  • Augenringe

  • Nasenaufbau

  • Nasolabialfalte (Falte, die sich von der Nase zu den Mundwinkeln zieht)

  • Wangenaufbau

  • Mundwinkel

  • Lippenaufbau

  • Lippenfältchen

  • Kinnfalte

  • Falten am Hals

  • Falten am Dekolleté

  • Volumenaufbau an den Händen

  • Volumenaufbau bei Falten im Kniebereich

  • Ohrläppchen

Was genau ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz, die Wasser speichert und unsere Haut vor freien Radikalen schützt. In die entsprechenden Areale injiziert, wirkt sie wie eine Art Füllmaterial, das Falten unterfüttert. Neben diesem Effekt wird die Haut angeregt, neue  Kollagen-Fasern zu bilden. Das erhöht die Elastizität deutlich - das Hautbild wirkt straff und gesund. Bei sehr stark ausgeprägten Falten kann Hyaluronsäure in Kombination mit Botox® verwendet werden.

vorher

Ist eine Hyaluron-Behandlung schmerzhaft?

Hyaluronsäure wird, je nach Behandlungsgebiet, entweder mit sehr feinen Nadeln oder mit stumpfen Kanülen injiziert. Die Behandlung ist nahezu schmerzfrei und hinterlässt praktisch keine Spuren.

 

Was gibt es nach einer Behandlung zu beachten?

In seltenen Fällen kommt es vorübergehend zu leicht bläulichen Verfärbungen oder kleinen Schwellungen im Bereich der Injektionsstelle. Diese lassen sich mit etwas MakeUp sehr gut kaschieren, sodass man Ihnen die Anwendung nicht ansieht. Verzichten Sie bitte am Behandlungstag auf Sport, Sauna, Sonne und Solarium. Es kommt nicht zu einer Einschränkung der Arbeitsfähigkeit oder der Fahrtauglichkeit.

 

Gibt es Nebenwirkungen durch die Behandlung mit Hyaluronsäure?

Nach einer gewissen Zeit wird Hyaluronsäure vom Körper vollständig abgebaut. Langzeitnebenwirkungen durch die Anwendung von Hyaluronsäure sind nicht bekannt.

 

Wann tritt die Wirkung von Hyaluronsäure ein - wie lange hält eine Anwendung an?

Erste Ergebnisse sind direkt nach der Behandlung sichtbar. Ein verbessertes Hautbild und die optimale Volumenzunahme zeigen sich etwa drei Monate nach der Anwendung. Die behandelte Stelle und die Beschaffenheit der Haut sind zwei von mehreren Faktoren, die den Wirkungszeitraum beeinflussen. In der Regel hält die Anwendung mindestens sechs bis zwölf Monate an.

Hyaluronsäure-Behandlung: Vorher/ Nachher-Bilder

Unterspritzung der Nasolabialfalte mit Hyaluronsäure

vor der Behandlung

nach einer Ampulle Hyaluronsäure

Achtung

Eine Hautunterspritzung ist ein medizinischer Eingriff, der nur von einem Arzt nach erfolgter Aufklärung durchgeführt werden darf. Eine medizinische Behandlung dieser Art darf weder von einer Kosmetikerin, einem Friseur oder in einem Tattoo-Studio durchgeführt werden. Es ist nicht ausreichend, eine Behandlung "unter ärztlicher Aufsicht" zu suggerieren. Bitte beachten Sie, dass die Kosten durch eine fachgerechte ärztliche Behandlung nicht zwingend höher sind. Gehen Sie auf Nummer sicher – Sie sind es sich wert!

Links zu:
Meist gesuchte Behandlungen

Praxis Dr. Sema Seker
Goldbacher Straße 33
63739 Aschaffenburg
  • Praxis Dr. Seker auf Facebook
  • Praxis Dr. Seker auf Instagram
06021  44 33 102