Botox®-Therapie gegen das Schwitzen und

Hyperhidrose

Wichtigstes auf einen Blick

Wirkung tritt sehr schnell ein
 

Kurze Behandlungszeiten
 

Schmerzarme Anwendung
 

Verzicht auf eine Operation

Hyperhidrose behandeln:

Mit Botox® gegen das Schwitzen

Reduktion übermäßiger Schweißproduktion unter den Achseln und an den Händen

Übermäßiges Schwitzen unter den Armen und an den Händen ist für Betroffene belastend – oft gar quälend.

Die Angst vor einer Schwitzattacke verursacht Stress und lockt noch mehr Schweiß aus den Poren.
Der Alltag wird zur Herausforderung.

 

 

Ursachen für vermehrtes Schwitzen:

 

  • Stress, Aufregung

  • Konsum von Nikotin, Koffein oder Teein

  • hormonell bedingt

  • durch Medikamente

  • genetische Einflüsse (erblich bedingt)

Moderne Therapiemethoden bieten Lösungen

Hyperhidrose-Geplagte dürfen aufatmen: Innovative Behandlungsmethoden machen Schluss mit  übermäßigem Schwitzen. Radikale Methoden gehören der Vergangenheit an. Die Hyperhidrose-Therapie mit Botox® begrenzt Schweißausbrüche im Bereich der Achsel und der Handflächen.

Mit wenigen Stichen entledigen Sie sich des Schwitzens - für einen langen Zeitraum.

Wie wirkt die Botox®-Behandlung gegen das Schwitzen?

Nachdem das Botox® seine Wirklung entfaltet, hemmt es die Erregungsübertragung von Nervenzellen zum Muskel. In diesem Fall auch die Aktivierung der Schweißdrüsen. Vereinfacht gesagt: Das Signal wird blockiert und Schweiß kann gar nicht erst produziert werden.

Ist die Behandlung schmerzhaft und wie geht sie vonstatten?

Bei der Hyperhidrose-Therapie wird Botox® mit feinen Nadeln unter die Haut gespritzt. Die Methode ist schmerzarm und wird in der Regel als ‚gut auszuhalten‘ beschrieben.

Für wen eignet sich die Behandlung nicht?

Schwangere und Stillende sollten auf eine Botox®-Behandlung gegen das Schwitzen verzichten.

Wann tritt die Wirkung ein und wann muss die Behandlung wiederholt werden?

Die Wirkung stellt sich zehn bis 14 Tage nach der Anwendung ein. Die Behandlungsintervalle sind individuell zwischen drei und neun Monaten.

Was kostet die Behandlung?

Die Kosten hängen von verschiedenen individuellen Faktoren ab. Aus diesem Grund ist eine exakte Preisangabe erst nach einer persönlichen Beratung möglich.

Für das Beratungsgespräch berechnen wir 35,- Euro, die Ihnen selbstverständlich bei einer Behandlung innerhalb der folgenden zwei Wochen angerechnet werden.

 

Wir verwenden ausschließlich zugelassene Markenprodukte renommierter und marktführender Hersteller. Nur so stellen wir langanhaltende Behandlungserfolge und eine hohe Patientenzufriedenheit sicher. Unsere Preise sind nicht verhandelbar.

Links zu:
Meist gesuchte Behandlungen

Praxis Dr. Sema Seker
Goldbacher Straße 33
63739 Aschaffenburg
  • Praxis Dr. Seker auf Facebook
  • Praxis Dr. Seker auf Instagram
06021  44 33 102